Rezepte mit Sellerie

 

Selleriepüree

 

4 Portionen

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

 

1 Sellerie

200 ml Schlagsahne

1 TL Butter

Salz und Pfeffer

 

Die Sellerieknolle schälen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf etwas Butter auslassen, die Selleriestückchen hinzufügen und mit etwas Sahne auf mittlerer Flamme weich kochen. Mit dem Pürierstab pürieren, evtl. noch Sahne hinzufügen, bis die richtige cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anstatt der Sahne kann hier auch Gemüsebrühe verwendet werden. Leckere Beilage zu Fleischgerichte.

 

 

Möhren-Staudensellerie-Suppe

 

4 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

 

4 Mettenden

1 Staudensellerie

1 Bund Möhren

100 ml Schlagsahne

1 kl. Dose stückige Tomaten

1 Liter Gemüsebrühe

2 Handvoll Suppennudeln

1 Zwiebel

Knoblauch

Salz

Pfeffer

Schnittlauch

 

Die Mettenden der Länge nach halbieren und dann in Scheibenschneiden. Den Staudensellerie waschen und die Stiele in ca. 5 cm lange, dünne Stifte schneiden. Die Möhren putzen und ebenfalls in ca. 5 cm lange, dünne Stifte schneiden. Die Zwiebel putzen und in kleine Würfel schneiden.

Die Mettenden in einem Suppentopf ohne Zugabe von Fett anbraten. Den Staudensellerie und die Zwiebel nach kurzer Zeit hinzugeben und kurz mitanschmoren. Die Möhren hinzugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Nach 10 Minuten die Suppennudeln dazugeben und gar kochen lassen. Dann die Schlagsahne und die Pizzatomaten zugeben und nochmals aufkochen. Mit Knoblauchpulver, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken.

Die fertige Suppe schmeckt noch besser, wenn man sie vor dem Servieren noch eine Weile ruhen lässt. Direkt nach dem Kochen ist der Staudensellerie evtl. noch bissfest, nach dem Ruhen ist er aber auch weich.